Ein ganz besonderer Vormittag!

Liebe Leser/innen und liebe Kinder,

 

der vergangene Donnerstag (12.7), war ein ganz besonderer Tag, von dem ich Euch natürlich berichten möchte!

Rocco, Henry und Willi, die drei Eidechsen-Freunde aus Abenteuer im Oak-Park „Langeweile war gestern!“, sind auf viele neue Fans gestoßen! Und das war so …

 

Ich durfte in der Coburger Stadtbücherei mein Kinderbuch vorstellen und zu der Lesung sind drei erste Schulklassen der Seßlacher Grundschule mit ihren Klassenlehrerinnen gekommen. 65 Erstklässler waren zu Besuch und haben neben der Lesung noch einen Bücherei-Rundgang mit Frau Burgsmüller gemacht und einen Lesewettbewerb gestaltet.

Da die Schüler in zwei Gruppen unterteilt wurden, durfte ich sogar zwei mal Lesen. Ich war ganz bestimmt genau so aufgeregt und erwartungsvoll wie die Schüler selbst, denn vor so einem großen Publikum habe ich noch nicht gelesen.

 

ABER, was soll ich sagen, es war sooo schön, denn und hier muss ich ein besonders großes LOB aussprechen … ich hatte ganz tolle und sehr aufmerksame und neugierige Zuhörer, die anschließend viele Fragen zu den Eidechsenfreuden und zum weiteren Verlauf des Buches sowie der Fortsetzung gestellt haben. Ich habe auch richtig tolles Feedback bekommen und dafür möchte ich mich zuerst bei den Schülern und natürlich auch bei den Lehrkräften ganz herzlich bedanken.

Weiterhin möchte ich mich recht herzlich bei Frau Burgsmüller und Frau Schlottermüller für die ganze Organisation und Mühe bedanken!

Es war ein wirklich wunderbarer Vormittag gewesen, an dem alle ganz viel Spaß hatten.

Und so kam es, dass Rocco, Henry und Willi gaanz viele neue kleine Fans bekommen haben, die mit ihnen dreien gemeinsam auf Abenteuer – Erkundungstour quer durch den Oak-Park gehen!

Liebe Grüße

Eure Bertie

 

2 Gedanken zu „Ein ganz besonderer Vormittag!

  1. Liebe Bertie Fox,
    ganz, ganz, ganz herzlichen Glückwunsch zu dem rundum gelungenen Tag in Coburg vor einem so großen Publikum! Mensch, jetzt haben es die drei Eidechsen sogar noch weit über den Oak-Park hinaus geschafft und auch noch viele, viele neue Freunde gewonnen, toll! Zu den Fröschen und den anderen, denen sie im Park begegnet sind, kamen jetzt auch noch so viele neue Zuhörer und Leser im ganzen Coburger Land. Die werden auch ihren Freunden von den Mauereidechsen erzählen. Historisch gesehen gehört Coburg ja schon zu Sachsen, also haben die drei schon Franken verlassen – ja, und … in Coburg kreuzen sich viele alte Fernwege, die Italienstraße, die Burgunderstraße, der Amtsbotenweg nach Thüringen und viele alte Renn- und Eselswege. Also, ein idealer Ausgangspunkt für noch viele, viele Abenteuer. Ich wünsche Dir dass Dich Deine Abenteuerreise zusammen mit den dreien noch an viele weit entfernte Orte führt, wo immer neue Fans und ein neues Publikum warten. Gerade in unserer Zeit „der elektronischen Wege“ ist das Vorlesen, Selberlesen und Zuhören unschätzbar wichtig, sich auf eine spannende Geschichte einzulassen. Das wirkt der Reizüberflutung entgegen, schärft die eigenen Sinne, die Phantasie, das Zuhören und Mitdenken. Wenn ich an meine Schulzeit denke, naja, wir hatten auch Lesebücher und eine Schullektüre jedes Jahr, aber eine echte Autorin war nie da, das ist etwas ganz anderes. Ja und zum Schluss … Deine Geschichte, Dein Buch, DEIN WAHR GEWORDENER TRAUM, Bertie, der lebt jetzt in ganz vielen Lesern weiter, hey das ist doch wunderwunderschön … und es geht weiter! Ob sich die drei Eidechsen nach allem was sie erlebt haben doch noch manchmal nach ihrem alten Denkmal zurücksehnen? Bin gespannt wie die Geschichte weitergeht!

    1. Hallo Daniel,
      danke für die Glückwünsche!
      Ich hoffe sehr, dass sich weitere Lesungen ergeben werden und ich mehr Kinder von Rocco, Henry und Willi begeistern kann. Es war eine tolle Erfahrung und ich denke, dass den Erstklässlern der Vormittag mit Lesung und Büchereibesuch richtig gut gefallen hat. Ich finde Leseförderung von klein an besonders wichtig und solche Ausnahme-Schultage sind besonders wertvoll!
      Grüße Bertie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.