weiß-grau bis undurchsichtig

weiß-grau bis undurchsichtig

                               

Schleichend kommst du

unbemerkt, als kriechend

schwere Wolke

über Nacht zur

Morgenstunde und

umhüllst die Wälder.

Mit deinem

dichten Schleier

schluckst du

das Licht

 raubst uns

die Sicht

mal hoch

dann tief

bis die Sonne

dich sieht.

Dann ziehst du dich

zurück ins Nichts

wo du auch her-

gekommen bist.

Wartest geduldig

stets auf der Lauer

ausharrend, denn es ist

nichts von Dauer

bis deine nächste

Chance sich ergibt.

 

Eure Bertie Fox

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.